Hausverkauf24 - Online-Portal zum Hausverkauf

Hausverkauf24

Direkt zum Seiteninhalt

Die Notarkosten bei einem Hausverkauf

Ratgeber > Nebenkosten

Navigation: Notarkosten | Maklercourtage | Grunderwerbsteuer

Berechnung der GrunderwerbsteuerDie Höhe und der Umfang der Notarkosten sind für einen Immobilienkauf in der Bundesnotarordnung (BNotO) geregelt. Dort ist festgesetzt, dass der Notar bei seiner dienstlichen Tätigkeit verpflichtet ist, sich an die gesetzlichen Gebühren zu halten. Die Höhe der Gebühren richtet sich dabei an dem Geschäftswert, also dem Kaufpreis der Immobilie. Pauschale Gebührenvereinbarungen sind daher herkömmlicherweise nicht möglich.


Sind sich der Käufer und Verkäufer über den Kaufpreis der Immobilie einig, muss ein Notar hinzugezogen werden. Nach gesetzlichen Grundlagen kann der Eigentumsübergang von Grundstücken nämlich nur erfolgen, wenn der Vorgang notariell beurkundet wurde. Die notarielle Beglaubigung bei Grundstücksgeschäften dient vor allem der Sicherheit für Eigentümer und Käufer.


Höhe der Notarkosten
Wie oben bereits kurz erwähnt, sind die Kosten von dem Immobilienpreis abhängig. Der Endbetrag summiert sich anhand mehrerer Tätigkeiten, die im Rahmen des Grundstücksübergangs anfallen. Der Notar nimmt daher Gebühren für die folgenden Geschäftsereignisse:

  • allgemeine Notargebühren
  • Notaranderkonto
  • Eintragungen im Grundbuch
  • Beurkundung des Kaufs


Das Notaranderkonto dient der sicheren Abwicklung des Kaufpreises. Die Einrichtung eines solchen Kontos ist freiwillig und unterliegt keiner öffentlichen Pflicht. Der Käufer muss auf das entsprechende Konto den vereinbarten Preis einzahlen, damit der Notar im Folgenden die Änderungen im Grundbuch veranlassen kann. Der Notar verwaltet dann das Geld bis der neue Eigentümer im Grundbuch eingetragen ist. Denn erst nachdem man im Register vermerkt ist, gilt man offiziell auch als Eigentümer. Nach Abschluss des Eigentümerwechsels kann dann das Geld an den Verkäufer ausbezahlt werden. Im Normalfall kann der Verkaufspreis auch schon vorher ausgezahlt werden, wenn dies vertraglich geregelt wurde.

Jeder Grundstücksverkauf wird nach gesetzlichen Vorgaben beurkundet und von beiden Vertragsparteien unterzeichnet. Die genauen Notarkosten belaufen sich bei einem Wohnungs- oder Hausverkauf auf insgesamt etwa 1,6 Prozent des Kaufpreises. Die Kosten werden dabei entweder von dem Käufer komplett getragen oder auch auf beide Vertragsparteien aufgeteilt. Vor der Beurkundung sollte man die Handhabung daher genau absprechen.


Welche Tätigkeiten werden erbracht?
Notare erbringen bei einem Immobilienkauf diverse Leistungen, um den Wechsel des Eigentums voranzubringen und den Verkauf letztendlich abzuschließen. Dabei erfolgt im ersten Schritt vor allem die professionelle Beurkundung des Kaufvertrags. Der Vertrag wird nach den Wünschen der Vertragsparteien auferlegt. Bei der Vertragsunterzeichnung werden zudem noch die Unterschriften entsprechend beglaubigt.

Wurde der Kaufvertrag unterzeichnet, erfolgt im nächsten Schritt die Zahlung des Kaufpreises. Der Käufer überweist dabei den vereinbarten Preis entweder auf das Notaranderkonto, das von dem Notar verwaltet wird, oder direkt auf das Konto des derzeitigen Eigentümers.

Im Folgenden wird die Änderung im Grundbuch vorgenommen. Der Notar prüft dabei auch, ob noch eventuelle Hypotheken vorhanden sind. Ist dem Verkäufer bekannt, dass noch eine Grundschuld vermerkt ist, sollte man zwar vorab die Bank kontaktieren, um die Schulden tilgen zu können. Man sollte allerdings auf eine explizite Löschung der Grundschuld verzichten, da dadurch nur unnötige Kosten anfallen würden. Besser ist es, wenn der Notar die Löschung bei dem Verkauf direkt auf den neuen Inhaber umschreibt und das Grundbuch erneuern lässt. Diese Maßnahme ist bereits in den Notarkosten inbegriffen.

Wurde der Grundbucheintrag erfolgreich geändert, zahlt der Notar den verwalteten Betrag auf dem Notaranderkonto an den Verkäufer aus. Die Eigentumsübertragung ist somit vollständig abgeschlossen.

Hausverkauf24 | Haus verkaufen | Immobilienbewertung | Ratgeber | Häufige Fragen | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü