Hausverkauf24 - Online-Portal zum Hausverkauf

Hausverkauf24

Direkt zum Seiteninhalt

Was genau ist eine Renovierung?

Ratgeber > Modernisierung

Navigation: Renovierung | Sanierung

Farbeimer für renovierende MalerarbeitenIm Vergleich zu einer kompletten Kernsanierung ist eine Renovierung die günstige und leichte Variante, wenn man sein Haus für einen anstehenden Verkauf modernisieren möchte. Der Grundgedanke dabei ist, dass man die Immobilie durch einfache Tätigkeiten für die Instandsetzung ausbessert beziehungsweise äußerlich verschönert.




Wie kann man eine Immobilie renovieren?
Es gibt viele verschiedene Ideen, die man zur Verschönerung von Wohnräumen nutzen kann. Dabei kann man die Ausbesserungen entweder aus eigener Kraft oder mit fremder Hilfe durchführen. Oftmals können bereits kleine Änderungen am Haus ein eindrucksvolles Empfinden bei den Besichtigungsterminen hinterlassen.

Zu den wichtigsten Renovierungsarbeiten zählen zum Beispiel die folgenden Handlungen:

  • Außenfassade und Innenwände mit neuer Farbe anstreichen
  • Neue Tapete in einzelnen Zimmern anbringen
  • Ausführliche, desinfizierende Reinigung der Badezimmereinrichtung
  • Stopfen von Löchern in der Wand
  • Weiße Lackierung der Heizung erneuern


Ansonsten sind den Schönheitsreparaturen keine Grenzen gesetzt. Neben den oben genannten Maßnahmen können zusätzlich noch weitere äußere Erneuerungen vorgenommen werden, um den Urzustand möglichst gleichartig wieder herzustellen. Die maximalen Kosten kann man je nach Umfang der Renovierungen selbstständig festlegen.


Was nützt eine Renovierung?
Vor allem bei einem Immobilienverkauf helfen Verbesserungen am Haus beträchtlich, um die Begeisterung von interessierten Käufern zu steigern. Tipps zur positiven Veränderung von Gebäudebestandteilen sollten daher beherzigt werden. Stellt man zum Beispiel ein frisch renoviertes Haus neben eine Immobilie, die sich noch in dem unveränderten Zustand des Baujahres befindet, liegt hier klar der Vorteil bei dem renovierten Haus.

Der Vorteil ist nicht nur deshalb vorhanden, weil Käufer dann nicht noch umfangreiche Arbeiten in die Restauration investieren müssen. Der erste Eindruck spielt dabei auch eine große Rolle. Sind bei einer Immobilie beispielsweise viele kleine Reparaturen notwendig, ist die Instandsetzung zwar nicht mit großen Kosten verbunden. Es ist jedoch häufig eine optische Abschreckung für die potentiellen Käufer und das Interesse an einer Anschaffung kann schnell verloren gehen.

Kleine Renovierungsarbeiten sollten vor Veröffentlichung des Verkaufsangebots also nicht vernachlässigt werden. Oftmals nehmen sie nur geringe Kosten und wenig Zeit in Anspruch, können aber für eine Veräußerung hilfreich sein.

Hausverkauf24 | Haus verkaufen | Immobilienbewertung | Ratgeber | Häufige Fragen | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü