Hausverkauf24 - Online-Portal zum Hausverkauf

Hausverkauf24

Direkt zum Seiteninhalt

Wie hoch sind die Steuern bei einem Verkauf?

Häufige Fragen

Viele Hauseigentümer fragen sich, ob eine Steuer anfällt, sofern man das eigene Haus sorgenfrei verkauft hat. Wenn man im Allgemeinen zusätzlich Geld erwirtschaftet, muss dieses Einkommen in der Regel auch versteuert werden. Bei einem Hausverkauf müssen allerdings bestimmte Begebenheiten geprüft und berücksichtigt werden, damit eine verbindliche Aussage über die Steuerpflicht gemacht werden kann.

Wenn Sie Ihr Haus ohne zusätzlichen Gewinn verkaufen, fällt für Sie keine Steuer an. Dies wäre der Fall, wenn der Verkaufspreis gleich oder geringer als der Anschaffungspreis ist.

Ist der Verkaufspreis höher als der Anschaffungspreis, kann es sein, dass Sie Steuern zahlen müssen. Verkaufen Sie das Haus innerhalb von 10 Jahren nach der Anschaffung, wird eine Steuerpflicht zu Grunde gelegt. Sie werden allerdings nicht zur Zahlung von Steuern verpflichtet, wenn Sie zwischen der Anschaffung und Veräußerung der Immobilie oder im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren das Haus zu eigenen Wohnzwecken genutzt haben (§23 (1) 1. Satz 3 EStG).


Verkaufen Sie das Haus später als 10 Jahre nach der Anschaffung, sind Sie von den Steuern befreit, da in diesem Fall die sogenannte Spekulationsfrist abgelaufen ist.


Die Höhe der Steuer ist bei einem Hausverkauf von Ihrem persönlichen Einkommensteuersatz abhängig. Der Einkommensteuersatz ist wiederum abhängig von Ihrem zu versteuernden Einkommen, wie zum Beispiel Einkünfte aus Arbeit, Kapitalanlagen oder Vermietung und Verpachtung. Daher ist der Steuersatz bei jeder Person unterschiedlich. Die Höhe des Einkommensteuersatzes legt das zuständige Finanzamt fest.

Hausverkauf24 | Haus verkaufen | Immobilienbewertung | Ratgeber | Häufige Fragen | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü